Presseberichte und Zeitungsartikel

[März 2010]

Schwengenbecher ist neuer Chef

 

Am letzten Wochenende feierte der Veranstalter des Naumburger Weinbergrennens, der Motorsportclub Naumburg e.V. im ADMV seinen Saisonabschluß 2009 und den Saisonstart 2010. Die Feierlichkeiten mit zahlreichen Gästen, Helfern und Sponsoren, fand in der Gaststätte zum Bürgergarten statt. Es wurden Videos vom letzten Weinbergrennen und als Besonderheit das gerettete Material der Rennen der Jahre 1977 – 1988 vorgeführt. Bei letzteren wurde das ein oder andere Naumburger Gesicht wiedererkannt. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde nun schon zum fünften Mal der „Naumburg Race Award“ für die abgelaufene Rennsaison 2009 verliehen. Erstmals ging der Preis zum zweiten Mal in Folge an den gleichen Motorsportler. Mit seinem ebenfalls zweiten Gesamtsieg in Folge, in der HAIGO Rennserie für Amateure, nahm Steffen Großmann, der das Kunststück wieder in einem schnellen Renn-Trabi gemeistert hat, den Preis in Empfang.

Schon einige Stunden vor der Feier führte der MC Naumburg seine Jahreshauptversammlung durch, in dem ein gutes Resümee über das letzte Rennjahr gezogen wurde. Auch über Erfolge und Verbesserungsmöglichkeiten bei der Organisation des Naumburger Weinbergrennens, welches in diesem Jahr am 4. und 5. September stattfinden soll, wurde emsig diskutiert. Die gute Zusammenarbeit mit dem THW Naumburg, der Stadt Naumburg, dem Straßenverkehrsamt des Burgenlandkreises und dem DRK Laucha wurde gewürdigt. Zu guter Letzt standen die Neuwahlen des Vorstandes für die nächste Legislaturperiode an. Randy Röhlich, der bisherige Vorstandsvorsitzende und Cheforganisator des Naumburger Weinbergrennens seit seiner Wiederbelebung 1997, verabschiedete sich nach 15 Jahren aus dem Vorstand des Motorsportclubs auf eigenen Wunsch, führt aber die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit weiter. In einer Dankesrede würdigte der neue Vorsitzende und bisherige Stellvertreter Steven Schwengenbecher die Leistungen von Randy Röhlich für den Motorsport im Burgenlandkreis und versprach, sein Bestes zu tun, an die bisherigen Erfolge des MC Naumburg anzuknüpfen und das Naumburger Weinbergrennen wie gewohnt fortzusetzen. Erfahrung hat der junge Stößener in den letzten 10 Jahren reichlich gesammelt. Als Helfer beim Weinbergrennen fing er an, es folgten Sportwarteinsätze bei zahlreichen nationalen und internationalren Auto- und Motorradrennen, auch hat er selber ins Lenkrad gegriffen und unter anderen 2004 die Historische Tourenwagenmeisterschaft des VFV gewonnen und ist nun seit 2007 im Vorstand des MC Naumburg. Alle Anwesenden wünschten Steven Schwengenbecher viel Erfolg und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Neues Mitglied des Vorstandes in der Position des Stellvertretenden Vorsitzenden ist Willy Röhlich, seines Zeichens sicher vielen Naumburgern und Liebhabern des Weinbergrennens ein Begriff. Auch er blickt auf viele Jahre aktiven Rennsports zurück und ist schon seit Anfang der 1980er Jahre Mitglied des MC Naumburg. Alle anderen Positionen des Vorstandes bleiben unverändert. Mit diesem motorsporterfahrenen Führungsduo bleibt das Bestehen des Motorsportclub Naumburg e.V. im ADMV, der bereits 1958 gegründet wurde, sowie die Durchführung des traditionellen Naumburger Weinbergrennens gesichert.

 

MC Naumburg

____________________________________________________________________________

 

Zeitungsartikel zum Naumburger Weinbergrennen 2009

Naumburger Tageblatt vom 8.9.2009, Bericht von Redakteur Torsten Kühl